Die BfM zum Tod ihres Ehrenvorsitzenden

ReinhardDiefenbachReinhard Diefenbach, Gründer der BfM, ehemaliger Ortsvorsteher von Merl und Ratsmitglied in Meckenheim, hat die politische Landschaft in Meckenheim neu gestaltet.

Nach den politischen Querelen in Meckenheim, die 2008 zur Abwahl der ehemaligen Bürgermeisterin führten, entschloss er sich, für das Amt des Bürgermeisters zu kandidieren. Er glaubte, dass er als neutraler Kandidat, unberührt von den Streitigkeiten der Kommunalpolitik, eine gute Chance habe gewählt zu werden, selbst ohne Unterstützung durch eine Partei. Aber Reinhard Diefenbach kämpfte und erzielte am 2.3.2008 ein achtbares Ergebnis. Im Wahlkampf unterstützte er die Bürgerprojektgruppe, die sich die Errichtung eines Aldi- und Edeka-Marktes in Merl als Nahversorgung zum Ziel gesetzt hatte. Auch wenn er nicht gewählt würde, wolle er eine Wählervereinigung gründen und sich weiter in die Kommunalpolitik Meckenheims einbringen. Reinhard Diefenbach fand viele Unterstützer und im August 2008 wurde die Wählervereinigung Bürger für Meckenheim (BfM) gegründet, mit ihm als Vorsitzenden. Seine Wählervereinigung hatte großen Erfolg und zog 2009 in den Rat ein. Diefenbachs Kritik, dass der Rat in vielen Punkten die Interessen der Bürger nicht ausreichend berücksichtige, wurde zur Leitschnur der weiteren Politik unter seiner Führung. 2012 sah sich Diefenbach gezwungen, den Vorsitz abzugeben, weil die dienstliche Belastung, die Aufgaben als Ortsvorsteher von Merl und der Vorsitz der BfM zusammen nicht zu vereinbaren war. Die BfM wählte ihn zum Ehrenvorsitzenden.

Diefenbach war Berufsoffizier und Oberst im Generalstabsdienst, Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik und in seiner letzten Dienststellung stellvertretender Amtschef des Logistikamtes der Bundeswehr in Sankt Augustin bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2013.

Reinhard Diefenbach liebte es, den Kontakt zum Bürger zu halten. Vor allem seine Aufgabe als Ortsvorsteher von Merl von 2009 bis 2014 lag ihm am Herzen. Er blieb Ratsherr, bis ihn im Januar 2019 eine tückische Krankheit zwang, sein Ratsmandat niederzulegen. Mit der Gründung der BfM hat er die Bürgernähe der Kommunalpolitik nach vorne gebracht und das politische Leben Meckenheims deutlich beeinflusst. Die BfM trauert um ihren Gründer und Ehrenvorsitzenden. Unser Beileid gilt seiner Ehefrau und seiner Familie.